Kondenstrockner TEST

Kondenstrockner Test

Kondenswäschetrockner sind eine zeitsparende Alternative zum konventionellen Trocknen auf der Wäscheleine. Zudem haben sie den angenehmen Nebeneffekt, dass Flusen, Krümel von vergessenen Papiertaschentüchern und Tierhaare zuverlässig entfernt werden. Weiterhin ist Wäsche, die aus einem Trockner kommt, weniger zerknittert. Je nach Stoffart muss sie gar nicht mehr gebügelt werden.

Besonders knitterfreudige Gewebe wie reine Baumwolle können „bügelfeucht“ getrocknet werden, was wiederum Zeit und Energie beim Bügeln spart. Die Wäsche kann mühelos mit einem leichten Bügeleisen ohne Dampf oder mit einer Mangel geplättet werden.

AEG Lavatherm Kondenstrockner
AEG Lavatherm
Kondenstrockner

ab 408,99 €
Siemens Kondenstrockner
Siemens
Kondenstrockner

ab 452,85 €
Whirlpool Kondenstrockner
Whirlpool
Kondenstrockner

ab 337,59 €

=> weitere Kondenstrockner Modelle & Angebote

Kondenstrockner und Ablufttrockner im Vergleich

Kondenstrockner brauchen im Gegensatz zum Ablufttrockner keinen Abzug nach draußen. Die Feuchtigkeit wird in einem Behälter aufgefangen, die Flusen in einem Flusensieb. Diese Methode ist komplizierter, daher werden komplexere Bauteile und mehr Energie benötigt als bei einem Ablufttrockner. Ein Kondenstrockner hat aber auch Vorteile: Er kann überall aufgestellt werden, die entstehende Wärme verbleibt in der Wohnung, es gibt keine Kältebrücke nach draußen.

Kondenstrockner mit Wärmepumpe

Die Geräte der Produktklasse Kondenstrockner teilen sich auf in Maschinen mit einfachem Wärmetauscher und solchen mit Wärmepumpe. Die neue Generation der Kondenstrockner mit Wärmepumpe ist wesentlich energieeffizienter, in der Anschaffung je nach Modell möglicherweise etwas teurer.

Die Situation der Energieeffizienz-Auszeichnung ist momentan (8/2012) etwas unübersichtlich. Das neue EU-Label für Wäschetrockner mit der erweiterten Klasse A (A, A+, A++, A+++) ist erst ab Juni 2013 verpflichtend auf den Geräten anzubringen, darf aber jetzt schon benutzt werden.

Das jetzt noch gültige EU-Label hat nur die Klasse A. Bei „energieeffizienteren“ Maschinen wird gerne von den Herstellern, die noch das alte Label benutzen, beispielsweise „A -50%“ als Energieeffizienz angegeben. Das könnte in etwa dem neuen „A++“ entsprechen. Genauer lassen sich im Moment die einzelnen Modelle mit dem alten Label vergleichen, indem man den Energieverbrauch der Maschinen bei „Baumwolle schranktrocken“ heranzieht, der bei allen Geräten (auf dem alten EU-Label) angegeben sein muss. Hierbei gilt es natürlich darauf zu achten, dass man Geräte mit derselben Füllmenge vergleicht.

Es gibt Kondenstrockner mit einer empfohlenen Zuladung der Trommel von etwa 5 bis 9 kg. Das neue EU-Label muss die Angabe enthalten, wie lange der Trockner für eine Standard-Ladung „Baumwolle schranktrocken“ braucht. Dies erklärt sich vermutlich daraus, dass momentan die Wärmepumpen-Trockner eine vergleichsweise längere Programmdauer haben als die herkömmlichen Kondenstrockner mit Wärmetauscher.

Wärmepumpen-Kondenswäschetrockner Produktmerkmale

Die Programme: Schranktrocken, Extratrocken und Bügeltrocken jeweils für Baumwolle und Mischgewebe sind mittlerweile Standard bei einem Wäschetrockner. Meistens ist auch ein Schonprogramm für empfindliche Gewebe vorhanden. Dazu kommen je nach Modell etwa Jeans-, Wolle- oder Bettwäscheprogramme. Neuerdings wird auch gelegentlich eine „Auffrischung“ angeboten, entsprechend dem Auslüften von Wäsche.

Eine galvanisierte Trommel ist glatter und dadurch gewebeschonender. Diesem Zweck dient auch eine reversierende Trommel. Durch eine Änderung der Bewegungsrichtung rutschen nicht immer dieselben Stoffpartien an der Trommel entlang und die Wäsche verknotet weniger leicht.

Verfügt der Trockner über einen Timer um die Startzeit zu programmieren, ist er auch ausgeschaltet im Stand-by-Modus. Hier sollte man, sofern der Timer nicht gebraucht wird, besser den Stecker ziehen.

Wäschetrockner Aufstellungsort

Je nach Aufstellungsort muss man auf folgende Produktmerkmale des Trockners achten: "Unterbaufähig", wenn er z. B. in eine Einbauküche integriert werden soll, "Säulenfähig", wenn er auf der Waschmaschine aufgestellt und befestigt werden soll, "Türanschlag wechselbar", wenn die vormontierte Öffnungsrichtung der Tür (meistens nach rechts) nicht ergonomisch ist. Soll der Wäschetrockner von oben befüllt werden, nennt man dies "Toplader". Die Auswahl ist hier allerdings sehr beschränkt.

Bekannte Kondenstrockner Hersteller

  • AEG
  • Bauknecht
  • Beko
  • Blomberg
  • Bomann
  • Bosch
  • Electrolux
  • Gorenje
  • Hoover
  • Miele
  • Siemens
  • Whirlpool
  • Zanussi

Kondenstrockner Test Testkriterien

Am erster Stelle der Testkriterien steht natürlich das Trocknen, das heißt, wie gleichmäßig die Wäsche trocknet, und wie gut der angewählte Trocknungsgrad erreicht wurde (unterschiedliche, Beladung, Programme und Stoffe). Die bewerteten Umwelteigenschaften sind Stromverbrauch, Kondensationswirkung und Geräuschpegel.

Zur Handhabung gehören Be- und Entladen, Flusensieb reinigen und Wasserbehälter leeren, dazu die Verständlichkeit de Bedienfeldes und der Bedienungsanleitung.

Kondenstrockner Stiftung Warentest Test

Die Stiftung Warentest (1/2012) hat dementsprechend sechzehn Kondensstrockner getestet, davon sieben mit Wärmepumpe. Von den Kondenstrocknern ohne Wärmepumpe konnte keiner besser als mit „befriedigend“ abschneiden.

Die Zeitschrift EcoTopTen vom Verlag Öko-Institut e.V. empfiehlt ökologisch hervorragende Geräte mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. In ihrer Ausgabe 6/2011 wurden die zehn (ökologisch) besten Wäschetrockner aufgelistet. Maximal 10 Punkte können erreicht werden. Speziell Kondenstrockner mit Wärmepumpe können nach ihrer Einschätzung sogar mit den allseits hochgelobten Gas-Trocknern (in Deutschland kaum erhältliche gasbetriebene Ablufttrockner) mithalten.

Kondenstrockner Testsieger und Empfehlungen

Testsieger Kondenstrockner mit Wärmepumpe Stiftung Warentest (1/2012):

  • AEG Öko Lavatherm T 59880, „gut“ (1,8)

  • Blomberg TKF 7451 W50, „gut“ (1,8)

  • Bosch WTW86562 EcoLogixx 7S, „gut“ (1,8)

  • Siemens WT 46W562, „gut“ (1,8)

 

Testsieger Kondenstrockner ohne Wärmepumpe Stiftung Warentest (1/2012):

  • AEG T75280AC, „befriedigend“ (3,0)

  • Miele T 7944 C, „befriedigend“ (3,0)

 

Empfehlung Kondenstrockner mit Wärmepumpe EcoTopTen (Online-Liste, Stand 21.03.2012 ):

  • Miele T 7950 WP EcoComfort

  • Blomberg TKF7451W50

  • Miele T 8827 WP EcoComfort

Kondenstrockner Preisvergleich & Auswahl

AEG Lavatherm Kondenstrockner
AEG Lavatherm
Kondenstrockner

ab 408,99 €
Siemens Kondenstrockner
Siemens
Kondenstrockner

ab 452,85 €
Whirlpool Kondenstrockner
Whirlpool
Kondenstrockner

ab 337,59 €
Blomberg Kondenstrockner
Blomberg
Kondenstrockner

ab 627,87 €
Bosch Kondenstrockner
Bosch
Kondenstrockner

ab 474,06 €
Gorenje Kondenstrockner
Gorenje
Kondenstrockner

ab 298,99 €

=> weitere Kondenstrockner Modelle & Angebote

Fazit

Natürlich verbrauchen Wäschetrockner Energie, die man durch konventionelles Trocknen auf der Leine einsparen könnte. Anderseits verbraucht man weniger Strom beim Bügeln, gewinnt Zeit und Weichspüler erübrigt sich. Vor allem Pullover bleiben länger ansehnlich, da die verfilzten Fusselknötchen gar nicht erst entstehen können. Unterm Strich rechnet sich die Investition in einen Trockner, vor allem, wenn er mit einer Wärmepumpe ausgestattet ist.

 

Die angegebenen Preise werden nicht kontinuierlich aktuallisiert. Sie gelten nur als grober Richtwert. | Impressum